Paul Nizon: Der Nagel im Kopf
  [Arthouse Uto • 17.30 Dialekt • 12]
   
 

Ein Film von Christoph K├╝hn • Er ist einer der grossen Solit├Ąre der modernen Literatur: Paul Nizon, geboren 1929 in Bern. Der Romancier und Familienvater verdient sein Geld zun├Ąchst mit journalistischen Arbeiten, in denen er mit spitzer Feder Heimatkritik ├╝bt. In den fr├╝hen 1960er-Jahren dann wendet sich Nizon ganz der Literatur zu. Obwohl er als Autor bald gefeiert wird, l├Ąsst er 1977 alles hinter sich: Nizon zieht nach Paris, wagt eine radikale Selbstbefreiung, um seinen Traum einer poetischen Existenz zu verwirklichen. Der ┬źgr├Âsste Magier der deutschen Sprache┬╗, wie die franz├Âsische Zeitung ┬źLe Monde┬╗ ihn beschreibt, erh├Ąlt f├╝r sein in mehrere Sprachen ├╝bersetztes Werk zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen. ┬źPaul Nizon: Der Nagel im Kopf┬╗ erz├Ąhlt von der kompromisslosen Lebenssuche des Schriftstellers. Herzst├╝ck des Films ist Nizons menschliches Abenteuer in einer engen Hinterhofwohnung, wo er die ersten Pariser Jahre lebt: Eine Art Grenzstation, in der er damit ringt, in seinem anderen, dem poetischen Leben als freier Schriftsteller anzukommen. Wortgewandt, voller Humor und Ironie gew├Ąhrt Paul Nizon dem Regisseur Christoph K├╝hn (┬źGlauser┬╗, ┬źAlfonsina┬╗) Einblick in seine Biografie und in sein Schaffen. Es entsteht das intime, facettenreiche Portr├Ąt eines grossen Literaten und scharfen Denkers, f├╝r den das Wagnis des Lebens und das Wagnis des Schreibens zu ein und demselben Kunstwerk verschmelzen.


© 2020 Filmcoopi

VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Christoph K├╝hn
PRODUKTION:
Andres Pfaeffli
Elda Guidinetti
Silvana Bezzola Rigolini
DREHBUCH:
Christoph K├╝hn
MUSIK:
Peter Scherer

LAND:
Schweiz
JAHR: 2020
LÄNGE: 90min